Ist Tee gesund? Dieser Frage ist dieser QuickTipp gewidmet. Hier erfährst du kurz und zusammengefasst, ob Tee so gesund ist wie alle sagen und auf was du bei Tee achten solltest.

Tee ist schon immer ein beliebtes Getränk. Aber nicht nur das, Tee wurde auch schon sehr früh als Heilmittel eingesetzt.

Verschiedene matte Teekannen
Ist Tee gesund?

Egal ob aromatisiert oder nicht, Tee bereitet, besonders in kalten Jahreszeiten, ein Wohlgefühl und wirkt sehr angenehm. Er gilt als Wärme und Feuchtigkeitsspender.

Durch den hohen Anteil von Koffein in Tee hat er zusätzlich eine stimulierende Wirkung, doch nicht in jeder Teesorte ist Koffein enthalten. Hierbei muss man darauf achten, nicht eine Koffeinüberdosierung zu bekommen, da Koffein in zu großen Mengen schädlich für den Körper sein kann. Koffein ist meist nur in schwarzem und in grünem Tee enthalten.

Da Tee sekundäre Pflanzenstoffe und Gerbstoffe enthält, besitzt Tee eine Krebsrisikosenkende und verdauungsfördernde Wirkung.

Solange Tee nicht mit Zucker oder anderen Sachen gesüßt wird  ist, ist er zudem noch ein kalorienfreies Getränk.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung gibt als Richtwert für einen Erwachsenen Menschen an, mindestens 1,5 Liter am Tag zu trinken. Diese Menge kann variieren, wenn man Sport macht, Durchfall hat usw. Mehr dazu findest du in einem QuickTipp, den wir extra zu diesem Thema geschrieben haben: Mehr trinken! Tees sind die perfekte Alternative zu Mineralwasser, um möglichst viel Wasser zu sich zu nehmen.

Doch nicht nur das, Tee kann vermutlich noch mehr: Nach neusten Studien kann grüner Tee anscheinend beispielsweise dafür sorgen, das Risiko für Demenz, Krebs oder Herz-Kreislauferkrankungen zu senken.

Verschiedene große runde Flächen auf denen Tee getrocknet wird

 

Die richtige Zubereitung

Die richtige Zubereitung bei Tees kann sehr wichtig und entscheidend sein!

Erstmal ist Tee ein Naturprodukt! Das heißt, dass man manche Tees einmal mit heißem Wasser übergießen muss, bevor man sie machen darf, da somit Keime abgetötet werden. Trotzdem sollte beispielsweise Kräutertee immer frisch getrunken werden.

Die Zieh zeit kann von Tee zu Tee unterschiedlich sein. Normalerweise gibt der Hersteller jedoch eine Zieh zeit an, sodass kein Problem darstellen sollte.

Durch die Zugabe mancher Lebensmittel, kann die gesundheitliche Wirkung von verschiedenen Teesorten sogar verstärkt werden:

  • Honig: Honig ist eines der beliebtesten Süßmittel für Tee und wird sehr häufig verwendet. Doch er kann nicht nur das. Honig hat einen hohen Mineralstoff- und Vitamingehalt. Seine Inhaltsstoffe können durch heißes Wasser verloren gehen, deshalb sollte man Honig erst nach der Zieh zeit hinzugeben.
  • Milch: Die Zugabe von Milch in schwarzen oder grünen Tee verhindert die Bildung von Nierenstein. Ein weiterer Tipp ist jedoch auch deshalb, weil sie gut schmeckt.
  • Ingwer: Ingwer hat nicht alleine eine Wirkung, sondern hilft gleich gegen vieles. So besitzt Ingwer zum Beispiel eine durchblutungsfördernde, appetitanregende und schmerzlindernde Wirkung und kann auch gegen Übelkeit helfen. Zusätzlich sorgt es vor allem in der kalten Jahreszeit für gestärkte Abwehrkräfte und generell ein gestärktes Immunsystem.
Fazit: Ist Tee gesund?

Es ist nichts dagegen einzuwenden, Tee regelmäßig zu trinken. Man sollte jedoch trotzdem au gewisse Sachen achten, wie zum Beispiel den Koffeingehalt und deshalb von manchen Teesorten nicht zu viel trinken. Wir empfehlen dir deshalb, bei der Zubereitung aufzupassen und immer mal wieder zwischen den Teesorten zu wechseln!

Blick von oben in einen Glasbehälter in dem Tee ist

 

Wenn dir dieser QuickTipp über die gesundheitlichen Aspekte von Tee gefallen hat und du weiter lesen willst, kannst du gerne noch ein wenig auf unserer Seite „Augenringe Loswerden“ herumstöbern. Hier findest du alles, einen 7 Schitte Plan gegen Augenringe, Ursachen, Hausmittel und noch vieles, mehr. Außerdem findest du bestimmt auch einige interessante Inhalte bei QuickTipps!