Die verschiedenen Teesorten im Überblick

Der eigentliche Tee, wird aus der Teepflanze hergestellt. Aus dieser Pflanze können, je nach Herstellungsart, die verschiedenen Teesorten entstehen.

  • Schwarzer Tee
  • weißer Tee
  • grüner Tee
  • Oolong

Dies sind nur grobe Gruppen an bestehenden klassischen Teesorten und es gibt noch sehr viele jeweils untergeordnete Teesorten. Unterscheiden tun sich die Tees meist im Anbauort.
Zusätzlich werden Pu Erh und gelber Tee auch zu den klassischen Teesorten gezählt.

Diese Teesorten werden schon seit jeher aromatisiert. In China meist mit Jasmin und in Europa eher mit Kirsche oder Vanille. Aber nicht nur natürliche Aromen, auch Gewürze, wie zum Beispiel Zimt oder Anis, oder Früchte- und Kräutertees, wie Hagebutte oder Pfefferminz, werden gerne hinzugefügt.

die verschiedenen Teesorten - Schwarzer Hintergrund und von oben hängen ein paar Teebeutel runter

Die verschiedenen Teesorten genauer:
Schwarzer Tee

Schwarztee gehört zu den beliebtesten Teesorten. In haushaltsüblichen Mengen (sprich circa 4 Tassen am Tag) gilt er sogar als blutdrucksenkend. Zu viel schwarzer Tee kann jedoch schädlich sein und zu Magenreizungen und/oder Schlafstörungen führen! Wenn man den Tee länger als 5 Minuten ziehen lässt, werden die oben genannten Gerbstoffe freigesetzt. Diese schmecken dann zwar bitter, jedoch haben diese dann auch eine schmerzlindernde und antibakterielle Wirkung.

Ein offener Teesieder und auf dem schwarzen Tisch liegt noch Tee

Grüner Tee

Grüner Tee soll aufgrund von verschiedenen Inhaltsstoffen eine heilende Wirkung bei Zahnfleischerkrankungen haben. Dieser Tee unterbindet zusätzlich die Bildung von Karies.

Was man positiv oder negativ sehen kann: grüner Tee enthält weniger Koffein als schwarzer Tee. Trotzdem hat er eine anregendere Wirkung auf den Stoffwechsel. Aus diesem Grund wird dieser Tee gerne zum Abnehmen verwendet.

Verschiedene Tassen auf einem Tisch mit verschiedenen chinesischen Sachen und eine Kanne schenkt von oben etwas in die Tasse in der Mitte ein

Matcha Tee

Matcha Tee ist vom Prinzip eine konzentrierte Form vom grünem Tee. Somit soll es eine besonders muntermachende und gesundheitsfördernde Wirkung besitzen. Durch die konzentrierte Form wirkt sich dieser Tee sehr positiv auf den Kreislauf aus. Dies ist somit der ideale Tee, wenn man abzunehmen will!

In der Medizin wird dieser Tee zur Behandlung von Hormonstörungen verwendet. Bei zu viel Konsum kann es aber auch wie üblich bei Tee zum Koffeinüberschuss kommen und Matcha Tee kann zusätzlich noch die Bildung von Nierenstein erleichtern.

Eine Schwarze Kanne Tee mit einer schwarzen dampfenden Tasse links daneben und im Hintergrund Lichterketten

Früchte- und Kräutertees

Ursprünglich wurden die Tees für die Medizin hergestellt. Früchtetees bieten vor allem einen vitaminreichen Tee und Kräutertees bieten verschiedenste heilende Wirkungen.

Kräutertees wirken zum Beispiel

  • Antibakteriell
  • Lösen Schleim im Hals bei Erkältung oder Husten
  • Regen den Appetit an
  • Lindern Schmerz
  • Verdauungsfördernd
  • Entgiftend

Bei Kräutertees gibt es eine scheinbar unendlich reichende Liste, da die Natur keine Grenzen setzt.

Eine Tasse von oben mit rotem Tee und einer Scheibe Zitrone

Mate Tee

Nach der Definition gilt der Mate Tee nicht als ein Tee. Doch wie bei den meisten anderen Tees auch enthält auch dieser Tee eine beachtliche Menge an Koffein.

Besonders positiv auffallend beim Mate Tee ist, dass er sehr vitaminreich und somit gesundheitsfördernd ist. Enthaltene Gerbstoffe können den Stoffwechsel und die Verdauung fördern. Ein Fun-fact ist, dass in Deutschland der Mate Tee als Arzneimittel zugelassen ist.

Schwarz weißes Bild, überwiegend dunkel mit einer Tasse mit einem Strohhalm drin

Wenn dir dieser QuickTipp gefallen hat, kannst du gerne ein wenig weiter auf unserer Seite herumstöbern. Wir haben sogar einen 7 Schritte Plan gegen Augenringe auf unserer Homepage „Augenringe Loswerden“ für dich, doch auch ein paar unserer QuickTipps könnten dich interessieren! Schau doch zum Beispiel unsern letzten QuickTippIst Tee gesund? Wie viel Tee am Tag ist gesund?“ an!